AN DEN GRENZEN

Im Rahmen eines Kultur in Graz! Stadtspaziergangs führte Max Höfler durch Graz. Da das Thema „An den Grenzen“ gut zum Thema der ersten Ausgabe passt, haben wir den Stadtspaziergang zum Nachhören aufgezeichnet.

Walk the Line – utopische Stadtspaziergänge durch Graz
„Ihren persönlichen Erinnerungen, Erlebnissen und Interpretationen folgend unternehmen Kulturschaffende Zeitreisen, in denen sich Einblicke in das heutige Graz mit Ausblicken auf die Stadt in ferner und nächster Zukunft mischen. In einer mal utopischen, mal dystopischen Collage werden Konsequenzen und Folgewirkung politischen und kulturellen Handelns aufgezeigt.“

02.07.2013 Walk the Line I – Max Höfler: An den Grenzen

„jede stadt ist von grenzen durchzogen. manche sind offensichtlich, andere sind kaum wahrzu- nehmen. sie markieren aus- und einschlüsse. sie sind der äußerste rand einer definierten ordnung. sie sind der ort, an dem eine ordnung kippt und in eine andere übergeht. sie sind weder der einen noch der anderen ordnung zugehörig und darum liegt genau dort die möglichkeit, utopien zu denken und zu erfahren. mit max höfler geht es entlang einiger grazer grenzen.“

max höfler, schriftsteller, literaturbeauftragter forum stadtpark, preise & stipendien, „texas als texttitel. ein rabiatkomödienroman.“ (ritter verlag)

Danke an Max Höfler und KiG! Kultur in Graz!

Bildrechte Titelbild: ((CC) BY – SA) Florian Rüdisser / Kultur in Graz!

Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

news

07/10/201407/10/2014
18.02..2016