KÖRPER [2] RELEASE

Auschnitt Ankündigungsposter 18.03. mit Linoldruck von Robin Klengel
Tortuga 3 Körper {2} KÖRPERDINGE

Sa, 22.04.2017 – OPENmarx, Wien
Karl-Farkas-Gasse 1, 1030 Wien

Heft 2 der Reihe KÖRPER ist fertig. KÖRPERDINGE setzt sich mit leblosen und nicht-lebendigen Körpern auseinander. Das Heft versammelt literarische, essayistische, fotografische und illustrierte Beiträge rundum die Themen New Materialism, Leichen, Wissen, Räume und Waren – wenn man so will also KÖRPERDINGE.
Mit Beiträgen von Fabian Dankl, Ingo Ebener, Marie Vermont, Franziska Kabisch, Ulrike Königshofer, Claudia Lomoschitz, Ina Mesch, Mirwa, Edith Payer,
Lale Rodgarkia-Dara, Stefan Schweigler, Benedikt Steiner, Studio Asynchrome.

PROGRAMM ab 19.00:

Heftpräsentation
#3 {2} KÖRPERDINGE
1, zwei Wörter zur aktuellen Ausgabe

Hörspielkino
TWO PARTS WATER, ONE PART OXYGEN
von Tortuga

Performance
KÜCHENKÖRPER. EINE ANEIGNUNG DER FRANKFURTER KÜCHE
von Adina F. Camhy

Lesung
MATERIALISIERUNG DES BLICKS
von Lale Rodgarkia-Dara

Film
TRADING STORIES – A CARGO NAMED DESIRE
(2015, 45 min OmEU) von Jennifer Mattes

Es werden die Ausgaben #2 LÄRM, #3 KÖRPER {Heft 1 – schöner} und
#3 KÖRPER {Heft 2 – Körperdinge} aufliegen. Wir freuen uns das Heft herzeigen zu können, auf euer Kommen und euch!

Eintritt frei

Details

TWO PARTS WATER ONE PART OXYGEN
Minihörspiel von Tortuga (2017)

Ein Beschreibungsversuch der hydrofemme: eine vielgeschichtige Gestalt, die die Ozeane bereist, sich sorgt, handelt und verhandelt. Der Haupthandelsroute entlang gibt sie bits und pieces über sich selbst preis. Das Minihörstück ist als Teil der Radio-Operette „WIDOW RADIO CHING – The Hydrofemme in Four Acts“ im Sommer 2016 entstanden und wurde 2017
neu veröffentlicht. (8 min, Englisch)

KÜCHENKÖRPER.
EINE ANEIGNUNG DER FRANKFURTER KÜCHE
Adina F. Camhy formuliert in ihrer Performance eine marxistisch-feministische Kritik an der Frankfurter Küche, die mit ihren rationalisierten und kurzen Wegen als Urtyp der modernen Einbauchküche gilt.


MATERIALISIERUNG DES BLICKS

Lale Rodgarkia-Dara liest aus ihren Beiträgen zum Heft: ‚Materialiserung des Blicks‘ und ‚Das Dispotiv der Stille‘.
(15 min, Deutsch)

TRADING STORIES – A CARGO NAMED DESIRE
Kurzfilm von Jennifer Mattes (2015)
45 min. – Original mit englischen Untertiteln

Trading Stories ist eine Spurensuche und erzählt eine, oder mehrere Geschichten über das Geschichtenerzählen und über die Liebe. Aber es wird keine Liebesgeschichte erzählt. Basierend auf einer Reise von Hamburg nach Qingdao im Jahre 1905 von einem Urgroßvater der Regisseurin, begab diese sich auf dessen Spuren mit einem Containerschiff. Der Weg führte über Hamburg, Antwerpen, Suez und Singapur nach Qingdao in China. Heute eine wichtige Handelsroute. In einer Collage aus dem dokumentarischem Bildmaterial der Reise, Found Footage aus Internet und Filmen, sowie Text aus allen möglichen Quellen oder eben selbstverfasst, wird ein ständiges Zwischen-den-Möglichkeiten und Unmöglichkeiten von Empfinden und Anziehung verhandelt, das im Kontext globaler Marktstrukturen steht.

——
x, tortuga


Am 18.03.2017 wurde Tortuga 3 Körper {Heft 2} KÖRPERDINGE im Grazer Kunstverein, Burggasse 4, 8010 Graz präsentiert.

Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts „SHE IS LIKE THE FOG“ ODER KÖRPER MATERIALISIEREN SICH von Tortuga und wird von der Stadt Graz, dem Land Steiermark und dem Bundeskanzleramt Österreich gefördert.
BKA
Graz

Graz

Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

news

07/10/201407/10/2014
18.02..2016